Rhabarberkompott mit Honig

Saisonal, regional und blitzschnell zubereitet

Ob in einer fluffigen Baiser-Torte oder als selbstgemachter Sirup – in der Rhabarberzeit dürfen die fruchtig-sauren roten Stangen in keiner Küche fehlen. Die Einsatzmöglichkeiten für Rhabarber sind vielfältig und doch wiederholt sich eine Geschmackskombination unter den zahllosen Rezepten immer wieder: saurer Rhabarber in Verbindung mit süßen Komponenten. Besonders ausgewogen wird die beliebte Kombi mit Honig, da dieser mit seiner milden Süße den typisch sauren Eigengeschmack des Rhabarbers hervorhebt, ohne ihn zu überdecken.

Probieren Sie es gleich aus: unser Rhabarberkompott mit Honig ist blitzschnell zubereitet und begeistert die ganze Familie mit seinem spannenden Zusammenspiel aus süß und sauer.

Zutaten

zubereitung

  1. Säubern Sie die Rhabarberstangen, ziehen sie ggf. die Außenhaut ab und schneiden Sie die Stängel in etwa 1 cm große Stücke.
  2. Geben Sie Rhabarber, Wasser, Honig und Salz in einen Topf und lassen Sie die Mischung 30 – 40 Minuten leicht köcheln.
  3. Servieren Sie das Kompott lauwarm oder kalt. Besonders gut passen Vanilleeis oder Grießbrei dazu.