Raffinierte Joghurt-Thymian Törtchen

Fein-würziger Genuss ganz ohne Backen

Griechischer Joghurt & kräftiger Honig – ein Dreamteam wie es im Buche steht und ein Klassiker der griechischen Küche. Doch die Kombinationsmöglichkeiten der beiden Naturprodukte sind damit noch längst nicht erschöpft. Das Zusammenspiel von Cremigkeit und Süße sorgt auch in raffinierten Dessert- und Kuchenvariationen für besondere Genussmomente.

Im Rahmen unserer Frühlingskooperation mit der Molkerei Berchtesgadener Land haben wir ein besonderes Rezept für fluffig-leichte Joghurt-Törtchen vorbereitet. Mit ihrer feinen Thymiannote und dem knusprigen Keksboden bieten sie die perfekte Genussbühne für die Hauptzutaten Honig & griechischer Joghurt.
Je nach Anlass und Ausstattung kann das Rezept in 6 Dessertringen (Durchmesser 7,5 cm) oder einer Springform (Durchmesser 26 cm) zubereitet werden.

Zutaten für 6 Törtchen oder einen Kuchen

  • 500 g Berchtesgadener Joghurt griechischer Art
  • 250 g Haferkekse
  • 1 Prise Salz
  • 85 g zerlassene Butter
  • 1,5 EL Thymianblätter

Zubereitung

1. Ein Backblech mit Backpapier belegen und Dessertringe daraufstellen. Alternativ: Die Springform mit Backpapier auskleiden und beiseitestellen.

2. Ein Sieb mit einem Küchentuch auslegen und auf eine Schüssel setzen. Den Joghurt hineingeben, die Tuchzipfel zusammendrehen, das Bündel zu einer Kugel formen und so viel Flüssigkeit wie möglich aus dem Joghurt herauspressen.
Bei 500 g Joghurt sollten am Ende etwa 340 g fester Joghurt zurückbleiben. Achtung: hier unbedingt gut pressen, sonst ist die Masse später zu flüssig. Bis zur weiteren Verwendung beiseitestellen und die Flüssigkeit weggießen. 

3. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Teigrolle fein zerbröseln. Mit Butter, 1 EL Thymian und Salz vermengen, gleichmäßig in den vorbereiteten Förmchen oder der Form verteilen und sanft andrücken. In den Kühlschrank stellen.

4. Den Frischkäse mit Joghurt, Puderzucker und Zitronenschale verrühren bis eine glatte Masse entsteht.

5. Als Nächstes die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Dabei unbedingt beachten, dass kein Wasser hineingerät, sonst stockt sie wieder. Die flüssige Schokolade gleichmäßig unter die Frischkäsecreme ziehen. 

6. Die Creme auf den Keksboden in die Förmchen oder die Form gießen, glattstreichen und mindestens 2 Stunden kaltstellen bis sie sich verfestigt hat. 

7. Zum Servieren den Honig in einem kleinen Topf mit dem verbliebenen Thymian (1/2 EL) verflüssigen. Vom Herd nehmen und gleichmäßig über die Törtchen oder den Kuchen gießen. 

8. Die Törtchen aus den Förmchen bzw. den Kuchen aus der Form lösen und servieren.