regionaler honig per Briefpost

einzigartig und nachhaltig: honig im beutel

Die Honigpost – der Name impliziert es bereits: Honig, der unkompliziert per Briefpost versendet und direkt vom Postboten im Briefkasten zugestellt wird. Doch nicht nur das umweltfreundliche Versandkonzept überzeugt – auch die einzigartige und innovative Verpackung. Die Idee „Honig im Beutel per Briefpost zu versenden“ hatte das Freisinger Startup nearBees, Honig von nebenan. Das Anliegen der Gründer: regionale Imker bei der Honigvermarktung unterstützen und damit viel Gutes tun für die Bienen in Deutschland.

Honigpost wird in den Briefkasten geworfen

Im SHOP ansehen

regionaler honiggenuss aus der oberpfalz

Den Honig für die Honigpost liefert unser Partnerimker Matthias Müller. Umgeben von Wald liegt sein Bienenhof in der Oberpfalz. Der Oberpfälzer Wald mit seinen vielen Tannen und Fichten bietet den Bienen reichlich Honignektar für einen charakterstarken Honig.

Imker Matthias Müller vor den Bienenstock
Copyright: Bienenhof Müller

Aus dem Nektar stellen die Bienen einen einzigartigen Honig her, dessen dunkle Farbe und kräftig-würziger Geschmack seine Herkunft widerspiegeln.

Die botanische Vielfalt, die Witterung, sowie der Erntezeitpunkt wirken sich maßgeblich auf den Geschmack und Charakter des Honigs aus. Das handwerkliche Können des Imkers ist letztendlich Garant für das Naturprodukt.

Imker Mathias Müller betrachtet seine Bienen auf einem Rähmchen

So einfach kommt der honig vom beutel ins glas

Breitsamer Honigbeutel wird in Wabenglas mit Klappdeckel umgefüllt

Füllen Sie den Honig in ein passendes Glas. Am besten eignet sich ein Schraubglas, das 450 ml fasst und sich gut verschließen lässt. Nun noch das Etikett vom Honigbeutel lösen und auf das Glas kleben – fertig!

Tipp: Durch leichtes Kneten des Honigbeutels, lässt sich der Honig ganz einfach umfüllen.

sagen sie uns ihre meinung!

Wie finden Sie unsere innovative Honigpost? Teilen Sie uns gerne Ihr Feedback mit unter info@breitsamer.de Wir freuen uns von Ihnen zu hören!