Too Good To Go: Breitsamer Honig ist dabei

Lebenmittel auf den Tisch statt in die Tonne!

Too Good To Go: der Name ist Programm. Denn Lebensmittel landen viel zu oft in der Mülltonne. Das betrifft private Haushalte, gastronomische Betriebe, den Einzelhandel aber auch Hersteller. Laut Bundeszentrum für Ernährung fallen allein in Deutschland jährlich 12 Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle an. Damit diese alarmierende Zahl reduziert werden kann, müssen alle mit anpacken.

Die App gegen Lebensmittelverschwendung

Mit Too Good To Go können Privatpersonen per Smartphone bequem Essen kaufen, welches sonst in der Tonne landen würde. Die App ist eine einzigartige Schnittstelle zwischen Gastronomen, Produzenten und Verbrauchern.

Der Kaufprozess per Handy ist kinderleicht: einfach Angebote in der Nähe suchen und zu einem reduzierten Preis abholen. Gastronomische Betriebe packen sogenannte „Wundertüten“, in denen verschiedene Lebensmittel und Gerichte zu finden sind, welche über den Tag hinweg nicht verkauft wurden.

Copyright: Too Good To Go

Breitsamer Honig per App

Angebote von Erzeugern und Herstellern sind bisher eher eine Ausnahme auf der Plattform. Wir von Breitsamer Honig haben uns aber sehr schnell für eine Zusammenarbeit mit Too Good To Go in München entschieden.

Denn selbst wenn Honig ist nahezu unbegrenzt haltbar ist, muss jedes Glas mit einem gesetzlich vorgeschriebenen Haltbarkeitsdatum gekennzeichnet werden. Daher kommt es immer wieder vor, dass wir Honige im Lager haben, die nicht mehr über den Handel verkauft werden können. Die Qualität ist natürlich völlig in Ordnung. Diese Honige bieten wir zu einem stark reduzierten Preis auf Too Good To Go an.

Leider müssen in der aktuellen Corona-Zeit auf dieses Angebot verzichten. Wir hoffen aber, dass wir bald wieder mit unseren Honigen verfügbar sein werden.

Die Kooperation mit Too Good To Go bietet uns die Möglichkeit, einen Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung zu leisten und Münchner Honigliebhaber für Breitsamer Honige zu begeistern.